Farmerama – die verrückteste Farm der Welt

Nach der kostenlosen Registrierung auf der Famerama Seite kann man das Spiel sofort online spielen. Es öffnet sich ein Fenster, dort sieht man seine Bauernhof Simulation vor sich. Eine Scheune in der die Waren gelagert werden, diese Scheune kann nicht vergrößert oder verbessert werden, hat dafür aber unendlich Speicherraum. Dort kann man auch immer einsehen wie viel man von welcher Ware im Lager hat. Im Bauernhaus findet man immer die Kunden, deren Auftrag man bedienen kann.

Das Haus beginnt leicht zu wackeln, wenn ein neuer Kunde Ware kaufen möchte. Man kann die Aufträge entweder sofort bearbeiten, auf später verschieben oder ganz ablehnen. Jeder Spieler der dieses Browsergame kostenfrei spielt bekommt täglich 6 Aufträge, die er erledigen kann. Ist man Premium Kunde bekommt man doppelt so viel Kunden am Tag. Ebenfalls ist auch schon die Mühle vorhanden, in der kann man das Futter für die verschiedenen Tierarten zusammen mischen lassen kann. Genauso ist ein Düngerhaufen vorhanden, der nach dem Ausmisten der Tierställe immer wieder aufgefüllt wird. Dieser Dünger ist gut für die Felder, bei einem Gewitter halten sie diesem Regen besser stand.

Auf der linken Seite findet man, bei Famerama, eine Symbolleiste in der alles steht was man für seine Bauernhof Simulation im Laufe des gesamten Spieles braucht. Jeder Mitspieler startet mit einem Hühnerstall und einem Apfelbaum. Diese kann man beliebig auf seiner Bauernhof Simulation verteilen. Dann kann man beginnen die Felder anzulegen. Die Felder haben 3 verschiedene Größen. Das kleine Feld, das mittlere Feld und das normale Feld. Je nach Größe ist auch der Ertrag beim ernten. Diese Felder kann man auf der gesamten Spielfläche nach Wunsch verteilen. Man muss sich aber genau Gedanken machen wohin die Felder, Ställe und Bäume hinsollen.

Im Laufe des Spieles kommen immer mehr Ställe und Bäume hinzu, die natürlich auch ihren Platz brauchen. Hat man diesen nicht ist das nicht unbedingt ein Problem. Man kann die Felder auch wieder abreißen. Das ist aber kostenpflichtig und zieht einem Moneypennys ab. So wird die Währung in diesem Browsergame genannt. Mit den Moneypennys kann man sich Ställe, Tiere, Saatgut und Wasser kaufen. Dieses Geld bekommt man wenn man einen Kundenauftrag erfüllt hat. Jeder Kunde zahlt für seine Waren einen bestimmten Betrag. Dieser wird dann auch dem Spielerkonto gutgeschrieben.

Hat man keine Moneypennys kann man in die Stadt fahren, dafür gibt es Links oben in der Ecke eine Wegmarkierung wo man einfach draufdrücken muss. Schon fährt der kleine LKW in die Stadt. Dort befinden sich einige Häuser, die im Laufe des Simulation Browsergames nützlich sind. Da ist einmal die Saatfarm, dort kann sich jeder Mitspieler, je nach Level, sein Saatgut gegen die Spielwährung kaufen. Je nach Punktestand erhöht sich auch der Level und dann kann man immer mehr verschiedene Saatgüter kaufen, wie z.B. Hafer, Weizen, Möhren, Salat und Mais. Diese werden im Feld ausgesät und können dann wachsen.

Ebenfalls befinden sich noch eine Baumschule, ein Markt ( dort kann man seine Waren verkaufen oder von anderen Mitspielern kaufen ), eine Farmhalle ( in der kann man Extra erspielen ) und eine Bank. In der Bank kann man sich zum Premium Spieler machen lassen. Dafür muss man einfach Gulden kaufen ( diese können gegen Moneypennys getauscht werden). Das kann man per SMS oder Bank bezahlen. Dadurch hat meine einige kleinere Vorteile gegenüber den Spielern die das Browsergame kostenfrei spielen. Im gesamten Spiel kann man einsehen wie lange die Tiere oder die Felder noch brauchen damit sie geerntet oder aus dem Stall geholt werden müssen. Ist etwas zu lange auf den Bäumen verfault es und ist nicht mehr brauchbar. Man kann seine Bauernhof Simulation noch durch Dekoration verschönern, diese kann man durch Zusatzspiele erspielen oder man kann sie in der Stadt gegen Moneypennys kaufen.

No comments.

Leave a Reply